Soheyl Liwani; Mag. MA am 15. April 2015

Was ist los in unserem Sozial- und Gesundheitssystem?

Datum: 24.04.2015

Zeit: 9-17 Uhr

Veranstalter: Kammer für Arbeiter und Angestellte für Wien, Gedifo, Ärztekammer für Wien

Ort: Bildungszentrum der AK Wien, Großer Saal

Adresse: Theresianumgasse 16-18, 1040 Wien

Teilnahmegebühr: freier Eintritt

 Mit ca 360.000 unselbstständig Beschäftigten ist das Gesundheits- und Sozialwesen die drittgrößte Branche in Österreich – mit den dynamischsten Zuwächsen. Gleichzeitig verschlechtern sich die Rahmenbedingungen • durch die Verlagerung der Verantwortung des Fachpersonals zum Assistenzpersonal; • durch die Prekarisierung von Arbeitsverhältnissen, weil ein gesteigerter Leistungsbedarf mit gedeckelten Budgets erbracht werden muss; • durch die Dokumentationsflut und strenge Reglementierungen der Arbeit, die sich mehr an vorgegebenen Systemen als an den Bedarfslagen der Menschen orientieren; • durch eine MitarbeiterInnenführung, die den politischen Vorgaben genügen will, nämlich Kostensenkung bei gleichbleibendem Qualitätsstandard. Diese Einsparungsmaßnahmen gehen in letzter Konsequenz zu Lasten der Beschäftigten und der PatientInnen/KlientInnen. Angesichts dieser brisanten Situation ist es an der Zeit, dass sich BetriebsrätInnen und PersonalvertreterInnen vernetzen und gemeinsam gegensteuern.
Anmeldung:
https://wien.arbeiterkammer.at/service/veranstaltungen/Was_ist_los_in_unserem_Sozial-_und_Gesundheitssystem.html
Soheyl Liwani; Mag. MA am 31. März 2015

 

 

 

 

 

 

 

Die Verhandlungen zwischen Rektorat der Med Uni Wien und dem Betriebsrat der Med Uni Wien sind noch zu keiner Lösung gekommen. Noch dazu kommt, dass der Rektor das Ende seiner Amtszeit
entgegen sieht und noch kein Nachfolger(-in) in Aussicht. Einem Bericht der Tageszeitung der Standard sind einige BewerberInnen im Rennen. (DerStandard, 30.3.2015) Somit ist das  Interesse des scheidenden
Rektors eine Einigung zu finden sehr überschaubar. Im Haus gilt Rektor Schütz ohnehin als der berühmte, berüchtigte “Medienschweiger” – vermutlich hat er Kanzler Schüssel als sein Vorbild erwählt.

Die ÄrztInnen demostrierten gegen die Pläne der Wiener Gesundheitslandesrätin Mag. a Sonja Wehsely und dem Krankenanstaltenverbund der Stadt Wien. Unklarheit herrscht auch in der Frage was vertraglich
zwischen der Stadt Wien und der Ärztekammer ausgemacht wurde. Auch die Rolle der Gewerkschaft der Gewerkschaft der Gemeindebediensteten in der  Posse ist ungeklärt. Dass die Ärzteschaft nicht unbedingt
zur Hauptklientel der Gewerkschaft gehört wird von vielen der Demo angeführt.

Welche Forderungen die Ärzteschaft hat und wie die Demo verlief kann man im Beitrag des Wientv.org Mitarbeiter Jonas Reis sehen. (Bericht

Soheyl Liwani; Mag. MA am 27. März 2015

Auf dem Gelände befindet sich angrenzend an das Otto Wagner Spital die Rehaklinik Baumgarten.

 

 

 

 

 

 

 

 

Ich und mein Kollege Dominik List haben uns die Klinik angesehen und mit dem Ärztlichen Direktor Prim. Dr. Maximilian Schmidt gesprochen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Das Interview PrimDr.SchmidtInterview (MP3) Webseite: Rehaklinik Baumgarten